Singletrail stein am rhein

persönlich kennenlernen zu können

 Zur mobilen Version wechseln

:::::: deutsche dating app android

Verben

deutsche dating app android
      fare conoscenza qcn./qc.     jmdn./etw. kennenlernen (auch: kennen )  
        conoscersi   - fare conoscenza reciproca   Akk. kennenlernen (auch: kennen )
        conoscere qcn./qc.   - venire a sapere, fare conoscenza     jmdn./etw. kennenlernen (auch: kennen )  

Weitere Aktionen dean geyer single 2014

 Neue Diskussion starten Gespeicherte Vokabeln sortieren Suchhistorie

Aus dem Umfeld der Suche

kennen

Forumsdiskussionen, die den Suchbegriff enthalten

Letzter Beitrag: 07 Sep 15, 14:59
2 Antworten
Letzter Beitrag: 22 Jun 08, 00:45
6 Antworten
Letzter Beitrag: 31 Aug 09, 15:11
2 Antworten
Letzter Beitrag: 22 Feb 09, 18:00
6 Antworten
Letzter Beitrag: 29 Jul 08, 22:08
1 Antworten
Letzter Beitrag: 02 Mär 18, 16:23
2 Antworten
Letzter Beitrag: 28 Dez 14, 23:21
5 Antworten

Italienisch ⇔ Deutsch Wörterbuch - leo.org: Startseite

SUCHWORT - LEO: Übersetzung im Italienisch ⇔ Deutsch Wörterbuch

LEO.org: Ihr Wörterbuch im Internet für Italienisch-Deutsch Übersetzungen, mit Forum, Vokabeltrainer und Sprachkursen. Im Web und als APP.

Übersetzung für 'SUCHWORT' in LEOs Italienisch ⇔ Deutsch Wörterbuch. Mit Flexionstabellen, Aussprache und vielem mehr.

 Die Vokabel wurde gespeichert, jetzt sortieren?

LEO benutzt Cookies, um das schnellste Webseiten-Erlebnis mit den meisten Funktionen zu ermöglichen. Es werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in den Hinweisen zu den von LEO.

Was muss man tun, um eine Beziehung zu Gott deutsche dating app android aufzubauen? Warten, bis dich ein Blitz trifft? Sich selbstlosen religiösen Riten verschreiben? Ein besserer Mensch werden, so dass Gott partnersuche hamburg ab 50 mit mir zufrieden ist? Von all dem gar nichts! Gott hat es in der Bibel klar formuliert, wie man ihn kennenlernen kann. Der folgende Text soll dir singles emmerich am rhein helfen Gott hier und jetzt kennenzulernen...


1. Gott liebt dich

Er hat dich geschaffen und will, dass du eine persönliche Beziehung zu ihm hast. Gott liebt dich!
"Gott liebte die Menschen so sehr, dass er seinen einzigen Sohn hergab. Nun wird jeder, der sich auf den Sohn Gottes verlässt, nicht zugrunde gehen, sondern ewig leben." Johannes 3,16

Gott möchte, dass du ihn kennenlernst.
Jesus sagte: "Ich bin gekommen, um das Leben in seiner ganzen Fülle zu bringen." Johannes 10,10.
Jesus betete: "Darin besteht das ewige Leben: Die Menschen erkennen dich als den einzigen wahren Gott, und sie erkennen den, den du gesandt hast, Jesus Christus." Johannes 17,3.

Aber warum erfahren viele Menschen diese persönliche Beziehung zu Gott nicht?

2. Die Gemeinschaft mit Gott ist durch die Sünde des Menschen zerstört.

Deshalb kann er Gottes Liebe nicht erfahren. Was ist Sünde? Der Sinn des Lebens ist es, in Gemeinschaft mit Gott zu leben. Der Mensch meint aber, sein Leben ohne Gott meistern zu können. Er lehnt sich gegen Gott auf oder ist ihm gegenüber gleichgültig. Diese Haltung nennt die Bibel Sünde. Sie führt zu einem falschen Verhältnis zum Mitmenschen und zu sich selbst. Verdeckte und offensichtliche Verfehlungen im mitmenschlichen Bereich haben ihre Wurzel in der zerstörten Beziehung zu Gott. "Alle haben gesündigt und können deshalb nicht vor Gott bestehen." Römer 3,23
Was sind die Folgen der Sünde? "Eure Sünden scheiden euch von eurem Gott." Jesaja 59,2

Die Bibel bezeichnet das als geistlichen Tod: "Die Folge der Sünde ist der Tod." Römer 6,23
Gott ist heilig. Der Mensch ist sündig. Zwischen beiden besteht eine tiefe Kluft. Der Mensch versucht durch eigenes Bemühen, durch gutes Leben, Philosophie oder Mitmenschlichkeit, diese Kluft zu überbrücken. Doch alle Anstrengungen sind vergeblich, weil sie das Kernproblem der Sünde nicht lösen.

Wie sieht die Lösung für dieses Problem aus?

3. Jesus Christus ist Gottes Weg aus der Sünde des Menschen.

Allein durch ihn kann der Mensch wieder eine persönliche Beziehung zu Gott finden. Jesus Christus ist für uns Mensch geworden.
Schon die alttestamentlichen Propheten kündigten einen Retter an (Jesaja 9,5; Micha 5,1). Jesus ist dieser von Gott versprochene Retter. Er wurde Mensch, lebte auf dieser Erde und verkündigte durch sein Reden und Handeln die Herrschaft Gottes (Markus 1,5). Er lebte ohne Sünde, das heißt in einer ständigen Gemeinschaft mit dem Vater (Johannes 10,30). Jesus sagte: "Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater als nur durch mich." (Johannes 14,6)
Gott selbst hat durch sein Handeln die Kluft überbrückt, die uns von ihm trennt. Er sandte dean geyer single 2014 seinen Sohn Jesus Christus, der für uns starb. Dadurch können wir jetzt Vergebung und einen echten Neuanfang erfahren. Jesus Christus starb stellvertretend für uns. Er starb, um die Trennung zwischen Gott und dem Menschen zu beseitigen. "Gott aber beweist seine flirten auf der wiesen Liebe zu uns dadurch, dass Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren." (Römer 5,8) Jesus ist von den Toten auferstanden. "Diesen Jesus hat Gott auferweckt, dessen sind wir alle Zeugen." (Apostelgeschichte 2,32)

Seine Auferstehung bestätigt:
- dass er Gottes Sohn ist; Römer 1,4
- dass Gott bereit ist, uns zu vergeben; Apostelgeschichte 13,34-39
- dass wir seine Gegenwart und Hilfe heute erfahren können. Johannes 14,1

Und wie geht das?

4. Wir können Gemeinschaft mit Gott finden

-... wenn wir Jesus Christus als unseren Herrn und Erlöser annehmen.
Diese Gemeinschaft ist Gottes Geschenk und wird erlebt, wenn wir Jesus unser Vertrauen schenken. "Allen aber, die ihn aufnahmen, gab er Macht, Gottes Kinder zu werden, allen, die an seinen Namen glauben." (Johannes 1,12)
Dazu gehört:

  • Dass wir Gott unsere Schuld eingestehen.
  • Dass wir seine Vergebung vertrauensvoll annehmen.
  • Dass wir ihm die Führung unseres Lebens anvertrauen.

Jesus Christus spricht: "Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. Wer meine Stimme hört und mir die Tür öffnet, bei dem will ich eintreten." (Offenbarung 3,20)
Es genügt nicht, diesen Aussagen nur gedanklich zuzustimmen. Ein bewusstes "Ja" dazu ist notwendig, wie die folgende Zeichnung deutlich macht...
Hier werden zwei Lebenseinstellungen gezeigt:
Einmal das Ich im Mittelpunkt des Lebens. Dieser Mensch bestimmt sein Lebens selbst, auch wenn er sich vielleicht als Christ bezeichnet. Christus ist am Rande oder außerhalb seines Lebens. Die Punkte stellen Lebensbereiche dar wie Freundschaften, Beruf, Freizeit und Geld. Diese werden vom "Ich" beherrscht, was oft zu Unzufriedenheit, Enttäuschung und Sinnlosigkeit führt.

-Auf der anderen Seite Jesus Christus im Mittelpunkt des Lebens. Das Leben dieses Menschen wird von Christus bestimmt, weil er im Vertrauen Gottes Vergebung angenommen hat und Christus jeden Bereich seines Lebens unterstellt. In dieser engen Beziehung mit Gott erfährt er zunehmend ein sinnerfülltes Leben.

Welche Lebenseinstellung trifft am ehesten auf dich zu? Welche Lebenseinstellung würdest du bevorzugen?

Leben mit Jesus Christus

Im Folgenden wird erklärt, wie ein Leben mit Jesus Christus im Mittelpunkt beginnen kann. Du kannst jetzt dein Leben bewusst Jesus Christus anvertrauen. Dies ist ein entscheidender Schritt auf dem Weg mit Gott. Gott kennt dich. Ihm kommt es nicht auf gut formulierte Worte an, sondern auf deine ehrliche Einstellung. Folgendes Gebet ist eine Möglichkeit, dein Vertrauen zu Gott auszudrücken:

Vater im Himmel, mir ist klar geworden, dass ich mein Leben selbst bestimmt habe und von dir getrennt bin. Vergib mir bitte meine Schuld. Danke, dass du meine Sünden vergeben hast, weil Christus für mich gestorben und mein Erlöser geworden ist. Herr Jesus, bitte übernimm die Herrschaft in meinem Leben und verändere mich so, wie du mich haben willst.

Entspricht dieses Gebet deinem Verlangen? Wenn ja, dann kannst du es jetzt zu deinem eigenen Gebet machen, und Jesus wird so, wie er es versprochen hat, in dein Leben kommen.

Jesus ermutigt uns: "Bittet, dann wird euch gegeben, sucht, dann werdet ihr finden, klopft an, dann wird euch geöffnet!" (Matthäus 7,7) Möchtest du dies jetzt tun? Was geschieht, wenn du dein Leben Jesus Christus anvertraust? Jesus Christus wird Herr über dein Leben. (Johannes 20,28) Er vergibt dir deine Sünden. (Kolosser 1,14) Er Schenkt dir Geborgenheit, Freude und Hoffnung. (Römer 14,17) Du wirst ein Kind Gottes und darfst zu Gott "Vater" sagen. (Matthäus 6,9) Du erfährst die Kraft des Heiligen Geistes. (Apostelgeschichte 2,38) Du beginnst, ein sinnerfülltes Leben, für das Gott dich geschaffen hat, teilzuhaben. (Johannes 10,10)


Wortart: schwaches Verb

Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Schreibung: kennenlernen

Alternative Schreibung: kennen lernen

Worttrennung: ken|nen|ler|nen, ken|nen ler|nen

Beispiele: es freut mich, Sie kennenzulernen oder kennen zu lernen; ich habe ihn gestern kennengelernt oder kennen gelernt

Bedeutungsübersicht

Wussten Sie schon?

Synonyme zu kennenlernen

, bekannt gemacht werden, Bekanntschaft schließen, jemandes Bekanntschaft machen, vorgestellt werden

Aussprache

Betonung: kẹnnenlernen
kẹnnen lernen
Lautschrift: [ˈkɛnənlɛrnən]

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«

Präsens Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich lerne kennen ich lerne kennen  
  du lernst kennen du lernest kennen lern kennen, lerne kennen!
  er/sie/es lernt kennen er/sie/es lerne kennen  
Plural wir lernen kennen wir lernen kennen  
  ihr lernt kennen ihr lernet kennen
  sie lernen kennen sie lernen kennen  
Präteritum Indikativ Konjunktiv II
Singular ich lernte kennen ich lernte kennen
  du lerntest kennen du lerntest kennen
  er/sie/es lernte kennen er/sie/es lernte kennen
Plural wir lernten kennen wir lernten kennen
  ihr lerntet kennen ihr lerntet kennen
  sie lernten kennen sie lernten kennen
Partizip I kennenlernend
Partizip II kennengelernt
Infinitiv mit zu kennenzulernen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. [Erfahrungs]wissen, Kenntnis[se] erlangen in Bezug auf jemanden, etwas; mit etwas bekannt werden; durch unmittelbaren Kontakt wissen, wie etwas ist

      Beispiele

      • ein Buch, eine fremde Stadt kennenlernen
      • das Leben, seine Heimat gründlich kennenlernen
      • jemandes Vorzüge, Schwächen näher kennenlernen
      • ich wollte ihre Ansicht, sie von einer anderen Seite kennenlernen
    2. mit jemandem bekannt werden; jemandes Bekanntschaft machen

      Beispiele

      • jemanden persönlich kennenlernen
      • wir haben uns im Urlaub kennengelernt
      • [es] freut mich, Sie kennenzulernen (Formel bei der Vorstellung)
      • jemanden kennen- und lieben lernen
  1. mit etwas in Berührung gebracht werden, damit konfrontiert werden

    Beispiel

    jemandes Großzügigkeit, Brutalität kennenlernen

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    du wirst mich noch kennenlernen! (du wirst noch merken, dass mit mir nicht zu spaßen ist; als Warnung)

Blättern

Im Alphabet davor

Im Alphabet danach

Zahra Doe Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.

3 Comments

Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.
Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.
Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.

Leavy Reply

Your Name (required) Your Name (required) Your Message